1994 Vergaser in 1991 Moped einbauen

Diskutiere 1994 Vergaser in 1991 Moped einbauen im Streetfighter Forum im Bereich Technik; So ihr lieben, ich hab es nicht geschafft das Moped zu zerlegen sondern mir doch einen Vergaser zugelegt und werde mich jetzt auf die Zusammenbau...
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
So ihr lieben, ich hab es nicht geschafft das Moped zu zerlegen sondern mir doch einen Vergaser zugelegt und werde mich jetzt auf die Zusammenbau Odyssee begeben. Alledings würde ich mich über eure Hilfe freuen, da ich den alten Vergaser leider nicht ausgebaut habe und jetzt erstmal wie ein haariges Schwein in ein dreckiges verbasteltes Uhrwerk schaue. Ich hab niemanden hier der sich mit sowas auskennt. Werkstatt lohnt sich finanziell nicht, da kann ich mir auch gleich eine neue kaufen (was die Chefin eigentlich schon verneint hat) und meine Erfahrungen im Vergaserbereich sind 20 Jahre alt und nur für den guten 16Nirgendwas Vergaser der meiner Simson gut.
1. IMG_20220620_162735_8.jpg das sollte ein Kurbelentlüftungsdingsbums sein. Da hab ich einen Schlauch gefunden der auffallen zum Gegenpart am Luftfilter passt. IMG_20220620_163436_6.jpg



2. IMG_20220620_162751_4.jpg der Schlauch mit der Schraube hat einen Anschluss am Einlass des rechten Zylinders und meine Vermutung das dieser den Benzinhahn regelt und da angeschlossen werden muss IMG_20220620_163541_0.jpg?


3. Beim nächsten vermute ich, dass es eine Vergaserheizung sein könnte, weil der von der Werkstatt sowas erzählt hat und ich so einen Anschluss aber nicht am Vergaser habe. IMG_20220620_162740_8.jpg Würde ich einfach ignorieren

4. Das ist noch so ein Anschluss am Tank, brauch ich den, wenn ja wofür? IMG_20220620_163533_6.jpg

5. Dann hab ich 2 Spritleitungen am Tank IMG_20220620_163546_7.jpg und IMG_20220620_163552_1.jpg, die müssen an die Vergaser.

6. Dann hab ich noch ein Teil, da kann irgendwas ran, vermute ich IMG_20220620_163634_3.jpg. Hab ich aber nichts gefunden.

Soviel zum Moped. Jetzt geht es weiter zum Vergaser. Ich hab mir mal grob was angeschaut und würde mich einfach über die Bestätigung/Berichtigung meiner Gedankengänge freuen.

7. Ich hab gestern gelernt (hoffentlich richtig) das die Vergaser 2 Überläufe haben, oben und unten. Hab ich mal im Bild markiert. Überlauf_Vergaser.jpg
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
8. Hier würde ich die Spritleitungen vom Tank anschließen. Gibt es zweimal, hab aber nur ein BildIMG_20220620_163010_2.jpg

9. Was mache ich mit den Membran-Ausgleichs-Dingern? Ich hab gelesen da kann man was anschließen. Wie ist das denn normalerweise? Kann ich die so lassen? IMG_20220620_163103_1.jpg

10. Die Stange ist für den Choke, da passt der aktuell verbaute auch ran und tut was er soll. Hab deswegen auch kein Bild.

11. Wie mache ich es mit dem Gasbowdenzug. Ist auf jeden Fall zu kurz, kann ich einen von dem 94er 160+ Modell nehmen, von dem der Vergaser ist?

Das war alles. Steinigt mich nicht ob meiner Unwissenheit, aber ich hatte immer nur Einspritz-Mopeds und die auch selber auseinander und zusammen gebaut, soweit nötig und mir dabei gemerkt wo was hin muss bzw. wofür es gut sein kann. Danke für eure Unterstützung
 
Racing snail

Racing snail

Racegixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
2.186
So auf die Ferne kann ich dir dazu nicht viel sagen, da ich eine solch alte Susi Kiste noch nicht besehen habe.

Es ist aber in der Tat, ein ziemlicher "Schweineeimer".

Der Stutzen am Tank, ist wahrscheinlich die Tankbelüftung.
Die kann in den Luftfilter zurückgeführt werden, oder, wie früher, unten raus ins Freie, was ich aber nicht glaube.
Am Motorgehäuse der Schlauch geht wohl über diese Alu Box zurück in den Luftfilter.
Dadurch werden Benzindämpfe und Abgase, welche primär an den Kolben vorbei gedrückt werden, wieder der Verbrennung zugeführt.

Wenn du ein Werkstatt Handbuch einsehen kannst, ist dort die komplette Luftführung detailiert
aufgezeichnet und erklärt.

Unterdruck für den Benzinhahn, wird üblicherweise zwischen Vergaser und Einlass am Zylinder abgegriffen, so, das man, wenn die Schieber zu sind, beim anlassen gleich schon genügend Unterdruck zur Verfügung hat.

Oberhalb der Schwimmerkammer ist normalerweise der Überlauf derselben.

Oben am Vergaser ist der Anschluß für den Unterdruck der Gummimembran im Kopf des Vergasers.
Dort musst du nur dran saugen, dann hebt sich der Schieber im Vergaser.
Von dort aus gehen normalerweise einzelne Schläuche an die Gummimuffen vor dem Zylinderkopf.

Alles weitere ist wohl nicht schwierig.
Schau halt das sich die Schwimmerkammern füllen und die Vergaser auch nicht überlaufen.

Schraub mal noch den Benzinhahn ab und schau dir das Siebchen an.
Bzw. prüfe und stell sicher, das du keinen Rost im Tank hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Danke für die Mitarbeit :-) . Ich versuche mal mein Glück. Öffner fürs Gas hab ich bestellt, Schließer mach ich erst wenn die Höhle überhaupt läuft. Sobald alles da ist, schließe ich mal das nötigste an und schau mal ob und wie es tut.
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Racegixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
1.702
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Zu Bild 1und 2, das ist Korrekt.
Zu Bild 3, da müsste ein Schlauch zum Vergaser führen (Rote Kennzeichnung).
Die Gelb gekennzeichneten werden hinten am Rahmen eingesteckt.
Die Blau gekennzeichneten ist für den Benzinschlauch.

IMG_0257.jpg


Zu Bild 4, dass ist der Anschluss für den Überlauf des Tankstutzen.
Zu 5, die 2 Leitungen des Vergasers führen dort hin.
Zu 6, dürfte eine Halterung für die Ölleitung sein, die zum Zylinderkopf führt.
Zu 8, das ist der Anschluss für die Vergaserheizung.
Zu 9, Auf die Vergaserdeckel müssen Verschlusskappen, sonst zieht der Bock Falschluft, die sind für das Synchonisieren vorgesehen.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Damit sollte ich es auf jeden Fall erstmal zusammen bekommen. Vielen Dank dafür. Ich warte leider noch auf meinen defekten Vergaser. Ich hatte ihn eingeschickt und eigentlich sollte er schon lange wieder da sein, aber irgendwas ist beim Versand schiefgelaufen und der Vergaser ist zurück zu OldSteelBikes gegangen. Er ist aber im Urlaub. Bis Ende dieser Woche oder so. Aufgrund des Zustands der Höhle will ich aber so wenig Kapital reinstecken wie möglich, vor allem nicht, so lange die nicht mal gelaufen ist. Ich halte euch aber auf dem Laufenden ;-)
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Es war ja hier sehr lange still. Post-Verschickungs-Chaos und Urlaube waren Schuld. Ich bin jetzt aber mal dazu gekommen, am Moped vorbei zu schauen. Wie befürchtet passt der neue Vergaser physikalisch nicht, hab den aber da auch eher blauäugig bestellt. Aber es gibt noch etwas Hoffnung, denn ih habe auf einem der alten Vergaser eine Typenbezeichnnung gefunden. Und zwar 41C8 K0X4 falls mir mit der Nummer jemand weiter helfen kann, wäre es super. Ich versuche es aber auch parallel noch woanders (Hab gehört das Internet soll dafür geeignet sein, ich glaube Goggle oder so) . Es scheint auch der Original Vergaser zu sein, da ich für alles einen Anschluss gefunden habe. Mir fehlt nur Verbinder für die beiden Benzinschläuche, aber der ist wahrscheinlich mein geringstes Problem.
 
Racing snail

Racing snail

Racegixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
2.186
Du kannst vielleicht mal dort anrufen wo du den Vergaser glaube ich mal eingeschickt hattest zur Reparatur, ob die dir diese Nummer vielleicht aufschlüsseln können.
Bei Google und Co. wirst du damit wahrscheinlich keinen Erfolg haben.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Genau, bei Oldsteelbikes hab ich mich schon mal gemeldet. Meine zweite Anlaufstelle wird wohl TOPHAM VERGASERTECHNIK GMBH werden. Ich hoffe die können mir was sagen. Bei meinem Glück ist das ein exotischer Auslandsvergaser. Es scheint so zu sein, dass es der originale Vergaser ist und der Hobel von Haus aus mehr Hubraum hatte. Denn ich hatte ja schon mal den Vergaser für das dt. Modell geholt und dem fehlt bspw. die Vergaserheizung. Zumindest hab ich die Hoffnung mit der letzten verbleibenden Nummer was zu finden. Ohne die Nummer wäre ich mit meinem Latein am Ende.
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Racegixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
1.702
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Die W Modelle, von 92 - 95 haben durchweg die Bank einen Mikuni (heute Topham Mikuni) BST38SS bzw 36SS (kommt darauf an für welches Land)verbaut.
Nur die SP Modelle haben einen Mikuni TMR 40 Flachschiebervergaser drinne.
Die Öligen, 88 - 91 haben einen Mikuni BST38 drin.
Der Choke wird bei den W Modellen per Seilzug am Lenker gezogen, bei den Öligen direkt am Vergaser mit einem einrastbaren Schieber.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Also ich glaube der Vergaser ist Original. Weiß es aber nicht. Aber...Vorsichtig gute Nachrichten. Topham/Mikuni kann die Chokekanäle (offensichtlich sind die Röhrchen dafür) instand setzten. Das würde natürlich auch erklären, warum mein Vorgänger solche Probleme hatte den Hobel anzuwerfen. Der Choke an sich ist umgebaut. Ich weiß nicht wo er vorher war, jetzt ist er auf jeden Fall unter dem Tank vorne an der linken Seite. Ich werde es einschicken und mich dann wieder melden. Zumindest bin ich sehr vorsichtig optimistisch, dass es vielleicht doch mal fahren könnte.
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Racegixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
1.702
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Bilder vom Vergaser wären da immer von Vorteil.
Die Röhrchen sind so wie ich weiß nur eingeklebt. Ich hätte da keine Angst, selbst mit einem 2K Kleber die Ecken neu abzudichten.
Im Notfall gibt´s auch noch gute Vergaser in der Bucht zu kaufen.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Ich habe leider keinen passenden in der Bucht gefunden. Ich glaub einer von euch hat mir auch schon mal einen Link geschickt, aber der Vergaser passte laut Suzuki Erfurt nicht. Der für dieses Modell original passt nicht so wirklich. Aber wie gesagt, die bei Mikuni machen das jetzt mal hoffentlich. Mein Vergaser ist auf jeden Fall ein 40ger, Choke wird mit Seilzug gezogen. Ich glaub bei der Betrachtung hat schon mal einer gemeint, dass es kein W Vergaser ist. Ich hänge euch mal ein paar Bilder dran, da könnt ihr Rätseln welcher Vergaser das nun ist ;-) und werde mal bei Mikuni fragen, was das für ein Vergaser ist. Mich wundert nur, dass Oldsteelbike meitne, dass man da nichts machen kann. Deswegen hatte ich da auch nicht weiter geschaut. Das die repariert werden können, hat mir mikuni nur geantwortet, nachdem ich Bilder geschickt habe, als ich nach neuen Gehäusen gefragt habe. Aber so lernt man nie aus. Ist ja auch schön.

IMG_20220902_163230_5.jpgIMG_20220902_163247_4.jpgIMG_20220902_163254_5.jpgIMG_20220902_163301_4.jpgIMG_20220902_163308_1.jpgIMG_20220902_163314_7.jpg
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Racegixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
1.702
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Das ist eindeutig ein 40er Vergaser von einer 1100W!
Bei den alten öligen 1100 der Modellreihen 91/92, passt der evtl, nur kann es sein, dass die Bedüsung angepasst werden sollte.
Soweit ich weiß, hatten die Modelle davor hatten einen 36er Vergaser, wo die Ansaugstutzen zu klein wären.
Kann auch sein, dass manche 1100er von 91/92 einen 36er Vergaser hatten, kommt dann darauf an, für welches Land die Maschine bestimmt war.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Bekomme ich irgendwie heraus, aus welchem Land die Kiste importiert wurde. Fahregestellnummer oder so?
 
Racing snail

Racing snail

Racegixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
2.186
Wohl nur über den Hersteller direkt an Hand der Fahrgestellnummer.
Aber ob du da eine Antwort darauf, oder überhaupt, bekommst, kann ich dir nicht sagen.
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Racegixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
1.702
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Mess einfach die Durchmesser der Ansauggummis, dann weißt du mehr.
Letztendlich muss der Vergaser dort rein passen.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
Der passt. Der Vergaser war ja schon drin ;-) Wie geschrieben, ich lasse jetzt (hoffentlich) den alten Vergaser reparieren.
 
K

kappo

Kleingixxer
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
32
So ich habe vorhin mit Topham telefoniert. Der Vergaser ist wohl ziemlich runter, aber sie können ihr reparieren. Von daher ist der erste Schritt schon mal getan und es geht stückweise vorwärts. Ist auch in dem von mir vor dem Kauf veranschlagten Rahmen von 800€, bin ich fast stolz auf mich. Ohne Ahnung so treffsichere Vorraussagen treffen zu können. Ich werde das Moped jetzt erstmal irgendwo unterstellen und mich dann um den REst kümmern.
 
Thema:

1994 Vergaser in 1991 Moped einbauen

1994 Vergaser in 1991 Moped einbauen - Ähnliche Themen

  • GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung

    GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung: Hallo Zusammen, ich benötige ein zwei Hinweise zum Modell 1100W von 1994. Das Motorrad ist folgendes: Bj.: 1994 Laufleistung: 66.000 km...
  • Rennstrecken GSX-R 750 W von 1994 zieht nicht mehr oben rum....

    Rennstrecken GSX-R 750 W von 1994 zieht nicht mehr oben rum....: Hallo liebe Gixxer - Gemeinde, meine treue Rennstrecken Begleitung macht leider nach 12 Jahren(!!!) der Zuverlässigkeit nun Probleme. Ich habe...
  • Sportauspuff/Endtopf GSXR 750 W (gr7bb 1994)

    Sportauspuff/Endtopf GSXR 750 W (gr7bb 1994): Guten Tag zusammen, ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt, finde keinen brauchbaren/passenden Auspuff für meine GSXR 750 W gr7bb Bj. 1994...
  • Motorprobleme 1994 GSX-R 1100

    Motorprobleme 1994 GSX-R 1100: Moin, Moin und Hallo, Ich bin neu hier und habe gleich mal ein Problem:D. Bei ner kleinen Ausfahrt vorhin gab die Maschine plötzlich (also ohne...
  • GSXR 750 WR 1994 gut als Stuntbikebasis geeignet ?

    GSXR 750 WR 1994 gut als Stuntbikebasis geeignet ?: Hallo, ist eine GSXR 750 WR Bj 1994 eine gute Basis für einen Stuntbikeumbau ?
  • GSXR 750 WR 1994 gut als Stuntbikebasis geeignet ? - Ähnliche Themen

  • GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung

    GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung: Hallo Zusammen, ich benötige ein zwei Hinweise zum Modell 1100W von 1994. Das Motorrad ist folgendes: Bj.: 1994 Laufleistung: 66.000 km...
  • Rennstrecken GSX-R 750 W von 1994 zieht nicht mehr oben rum....

    Rennstrecken GSX-R 750 W von 1994 zieht nicht mehr oben rum....: Hallo liebe Gixxer - Gemeinde, meine treue Rennstrecken Begleitung macht leider nach 12 Jahren(!!!) der Zuverlässigkeit nun Probleme. Ich habe...
  • Sportauspuff/Endtopf GSXR 750 W (gr7bb 1994)

    Sportauspuff/Endtopf GSXR 750 W (gr7bb 1994): Guten Tag zusammen, ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt, finde keinen brauchbaren/passenden Auspuff für meine GSXR 750 W gr7bb Bj. 1994...
  • Motorprobleme 1994 GSX-R 1100

    Motorprobleme 1994 GSX-R 1100: Moin, Moin und Hallo, Ich bin neu hier und habe gleich mal ein Problem:D. Bei ner kleinen Ausfahrt vorhin gab die Maschine plötzlich (also ohne...
  • GSXR 750 WR 1994 gut als Stuntbikebasis geeignet ?

    GSXR 750 WR 1994 gut als Stuntbikebasis geeignet ?: Hallo, ist eine GSXR 750 WR Bj 1994 eine gute Basis für einen Stuntbikeumbau ?
  • Oben