Frostschutz Frage

Diskutiere Frostschutz Frage im Technik Allgemein Forum im Bereich Technik; hi zusammen, ich habe eine kilo k1 und habe bisher immer mit G30 (also das G12+ von VW) gearbeitet, nun meine frage ob jemand weiss ob ich da auch...
der-alex

der-alex

Pocketbiker
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
5
Ort
Krefeld
Motorrad
GSXR 1000 -
hi zusammen, ich habe eine kilo k1 und habe bisher immer mit G30 (also das G12+ von VW) gearbeitet, nun meine frage ob jemand weiss ob ich da auch das prestone reinschütten kann ?
sollte ja funktionieren da das ja mit allen anderen mischbar ist. bei mir geht es sich um einen kompletten tausch der flüssigkeit da ich dieses eh jedes jahr mache.
danke und gruß alex
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Hi,
soweit ich weiß, schreibt Suzuki ein Frostschutzmittel welches für Aluminium Kühler zugelassen ist vor, sowie die Verwendung von destilliertem Wasser, sonst nichts.

Prestone sollte entsprechend dieser Vorgabe problemlos gehen.

Es hat ein Wechselintervall von 10 Jahren oder 300,000 Miles, das sind mehr als 480.000 km, Suzuki glaube ich, schreibt, alle 4 Jahre, nun ja...
 
Zuletzt bearbeitet:
der-alex

der-alex

Pocketbiker
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
5
Ort
Krefeld
Motorrad
GSXR 1000 -
danke für die antwort. jeden winter schmeiss ich alles raus. frostschutz, öl ( aufgrund vielfahrer 2x im jahr ), kerzen usw. kost ja nix das zeugs :)
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Hm, beim Kühlwasser ist es suboptimal, das jährlich zu wechseln, da du mit jedem Wechsel wieder oxidativen und damit aggressiven Sauerstoff neu ins System einbringst.
 
threepeo

threepeo

Legendärergixxer
Dabei seit
08.11.2009
Beiträge
5.332
Ort
Berlin
Motorrad
GSX-R 1000 K5
Ich hab das Kühlwasser noch nie gewechselt und die Kiste läuft trotzdem 1A...
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Nun, ich selbst gehe so vor:
Die modernen Frostschutzmittel sind eine andere Hausnummer als vor vielen Jahren.
Das Prestone machst du rein und kannst es im Moped mindestens 10 Jahre drin lassen.
Wenn die Brühe zB. die Farbe eines guten Bieres annimmt, ist sie hinüber.
Es wäre unklug die Plörre dann noch drin zu lassen, oder so lange zu warten, bis es so weit ist.
Ja klar, läuft die Kiste auch mit zwanzig Jahre alter Plörre, ein Loch im Kühler warnt nicht vorher.
Und ja, wenn die Suppe zerfällt, sinkt auch ihr Siedepunkt.
Stehst du in den Alpen und hast ein Loch im Kühler oder einen geplatzten Kühlerschlauch, ist absolut fertig mit lustig.
Bekomme ich eine Kiste die noch nicht alt ist, schraub ich den Kühlerverschluss runter, ziehe etwas raus und messe den Frostschutz.
Ist die Farbe OK und der Frostschutz bei ca. -40 Grad Celsius, ist die Befüllung wohl im Rahmen der Vorgaben.

Man drückt dann bei alten Maschinen die Kühlerschläuche zusammen und macht eine reibende Bewegung.
Knirscht es, sind entweder Ablagerungen in den Schläuchen, oder die Schläuche innen bereits verhärtet.
Ablagerungen sind zumeist an Stellen zu finden die ein Sackloch bilden, die Schläuche selbst sind dann meist noch soweit OK.
Sind Ausbuchtungen im Bereich der Schellen oder auch sonst wo sichtbar, müssen die Schläuche umgehend raus.
Ansonsten inspiziert man dann die Schläuche mal näher, wofür man einen mal zumindest ausbauen sollte.
Wenn's geknirscht hat, ist es aber meist kein Luxus die Schläuche zu wechseln.
Sauerstoff im Wasser ist halt so.
In geschlossenen Systemen kommt es dadurch zu Oxidationen, Reaktionen und Ablagerungen.
Ist der Sauerstoff verbraucht, hört es auf, solches Wasser nennt man dann "Totes Wasser".
Erneuere ich in einem System stetig das Wasser, kommt es immer wieder zu chemischen Prozessen, welche erst dann enden, wenn der Sauerstoff wieder verbraucht ist.

Ein Tipp :
Schaut mal in euren Kühlwasser Ausgleichsbehälter.
Dort findet ihr am Rand und am Boden meist größere Ablagerungen.
Es ist genau das was man im Kühler nicht haben will.
Entstehen tut es durch die Einwirkung der Luft auf die Kühlflüssigkeit in diesem Behälter.

So weit, habt eine schöne Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Binks

Binks

Supergixxer
Dabei seit
13.01.2018
Beiträge
584
Ort
Neuss
Motorrad
Hayabusa 99 + 01
Echt jetzt?

Nun dann eine einfache Erklärung wobei die wohl länger wird.

Wenn Aluminium im Kontakt mit Sauerstoff kommt bildet sich eine natürliche Oxidschicht. Im Gegensatz zu Stahl kommt bei Aluminium das Wachstum der Schicht jedoch nach ca. 2-4 nm zum Stillstand und schützt so das darunterliegende Metall vor einer korrosiven Zerstörung.

Was lernen wir daraus:
Sauerstoff ist gut bei Aluminium.

Stellt sich die Frage was ist schlecht?
Alle Säuren und Basen deren pH Wert unter 4 oder über 9 sind.

Jetzt muß man wissen das destilliertes Wasser einen pH von 7 hat der sich aber bei Kontakt mit der Umgebungsluft Kohlendioxid entzieht woraus sich teilweise Kohlensäure bildet und der pH Wert singt.
Nun was hatte ich noch geschrieben was ist schlecht bei Alu nun Säure.

Auserdem zu dem Text unten wo er was von "Stillem Wasser" und so schreibt, wie ja der Kühlkreislauf ein geschlossenes System ist. Klar aber auch nur so lange bis die Maschiene richtig warm ist (heiß) und druck auf baut welcher das Ventil im Kühlerdeckel öffnet und etwas Wasser in den Ausgleich-Behälter drückt welches dann beim Abkühlen wieder durch Unterdruck in den Kühler gelangt. Ich weiss nicht aber in meinem Ausgleich-Behälter ist Luft. Bei einer Stadt Land fahrt wo man ständig Gas gibt aber dann immer wieder an einer Ampel steht kann sich ausrechnen wie oft Wasser hin und her fließt.
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Wenn sich das Kühlmittel zersetzt, wird die Oxidschicht angegriffen.
Deshalb soll man es ja auch vorher wechseln und dein Verschluss ist normalerweise zu.

Du kannst es aber auch vergessen, ich werde nicht mit dir diskutieren, jetzt nicht und in Zukunft auch nicht.
Mach die Dinge einfach so, wie du denkst, das sie richtig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggus01

Maggus01

Racegixxer
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
1.816
Ort
Wetzlar
Motorrad
GSX-R 750
Wie schnell manche Menschen angepisst sind und dann einfach "zu machen" ist für mich immer wieder faszinierend. Warum sollte man nicht darüber diskutieren? Es könnte ja Verständnis und Wissen erweitern oder Irreglaube eliminieren. Jetzt weiß ich leider immer noch nicht was stimmt :püh
Ich wechsel grob alle 4-5Jahre an den Strassenbikes die Kühlflüssigkeit. Die hat dann auch immer noch die selbe Farbe wie beim reinschütten. An den Rennbikes ist das so ne Sache. Bis dato habe ich noch keine für mich gute Lösung da ja das pure Wasser schnell bräunlich wird und die Dichtungen ebenfalls nicht geschmeidig hält. Deshalb gibts vor dem Winter nen Wechsel auf Frostschutz. Kein Bock dass mir bei -20°C irgendwann mal ein Schlauch undicht wird oder sogar das Wasser im Motor gefriert und einen Schaden verursacht. Die Moppeds im WZ parken ist keine Option.:nono:
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Nun, das ist sehr einfach.
Ich diskutiere nicht gerne nur um zu diskutieren, ich muss auch nicht immer Recht haben.
Es nervt dann auch schnell, kostet Zeit und wird kontraproduktiv.
Wenn ich selbst etwas nicht weiß, aber dies gerne wissen will, frage ich, oder belese mich.

Eine Mischung von 1:1 ergibt ca. -36 Frostschutz.
Der Frostschutz verhindert Korrosion und schmiert die Wasserpumpe, was sehr, sehr wichtig ist.
Auch Kavitation und Schaumbildung wird durch Frostschutz vermieden.

Bei 1:1 steigt der Siedepunkt auf 107 Grad Celsius, was extrem wichtig ist wenn es eng wird oder in Gebirgslagen.
Das Glykol im Frostschutz unterliegt einer thermischen Zersetzung im Bereich sogenannter "thermischer Nester", wodurch der Frostschutz mit der Zeit seine positiven Eigenschaften zunehmend verliert.

Es ist daher nie gut, darauf zu verzichten.
Ein stetiges Kühlwasser wechseln ist ebenso nicht gut.
Beim stetigen drin lassen kommt es sehr auf die thermische Belastung an.
Bei einem Hochleistungsfahrzeug, welches im Grenzbereich gefahren wird, ist es sicherlich kein Luxus ein besonderes Auge auf diese Dinge zu haben.

Es ist halt so wie mit vielem, mehr hilft nicht immer mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank

Frank

Racegixxer
Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.668
Ort
Vogtland
Motorrad
RN09
Bei 1:1 steigt der Siedepunkt auf 107 Grad Celsius, was extrem wichtig ist wenn es eng wird oder in Gebirgslagen.
Die Erhöhung auf 107°C ist zwar nicht schlecht. Ist aber nicht soo wichtig, sonst müssten die Ringbikes mit reinen Wasser drauf ja nur am Kochen sein. Dafür ist nunmal Druck auf dem System.
 
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Die 7 Grad sind additional zu deinem Siedepunkt unter Druck
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.632
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Wie schnell manche Menschen angepisst sind und dann einfach "zu machen" ist für mich immer wieder faszinierend. Warum sollte man nicht darüber diskutieren? Es könnte ja Verständnis und Wissen erweitern oder Irreglaube eliminieren. Jetzt weiß ich leider immer noch nicht was stimmt :püh
Ich wechsel grob alle 4-5Jahre an den Strassenbikes die Kühlflüssigkeit. Die hat dann auch immer noch die selbe Farbe wie beim reinschütten. An den Rennbikes ist das so ne Sache. Bis dato habe ich noch keine für mich gute Lösung da ja das pure Wasser schnell bräunlich wird und die Dichtungen ebenfalls nicht geschmeidig hält. Deshalb gibts vor dem Winter nen Wechsel auf Frostschutz. Kein Bock dass mir bei -20°C irgendwann mal ein Schlauch undicht wird oder sogar das Wasser im Motor gefriert und einen Schaden verursacht. Die Moppeds im WZ parken ist keine Option.:nono:
Merkt man doch relativ schnell dass es für "Herr Racing snail" nur 1 Richtige Antwort gibt, zufälligerweise ist es immer seine :D
Dann kann man auch auf keine Diskussionen eingehen.

P.S. Motul Mocool wäre für dich eine Alternative bzgl. Schmierung ist auch sicher Zugelassen für die Rennstrecke. Reines Wasser wäre mir wegen der Fehlenden Schmierung und Konservierung zu Riskant. Auch reines Destilliertes Wasser ist in Verbindung mit Alu nicht Optimal (wenn man weiches Wasser hat normales Leitungswasser, wenn man sehr Kalkhaltiges Leitungswasser hat dann 50/50 mit Destillierten Wasser). Ich habe mmentan 50% Leitungswasser, 50% Destilliertes Wasser und nach Herstellerangaben (glaub 5% warens) Motul Mocool zur Schmierung.
Aber da mich das hin und her wechseln auch nervt, werde ich auf Engine Ice wechseln (ähnlich zum Bel Ray Moto Chill). Hat ein Frostschutz (ohne Silikate oder wie das heisst) und wäre nicht so krass schmierig wie normale Kühlmittel, daher angeblich erlaubt auf der Rennstrecke.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Racing snail

Kleingixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
37
Warum soll ich hier mit dir über Dinge diskutieren die du selbst im Internet millionenfach bis ins aller kleinste Detail nachlesen kannst.
Das ich nicht mit Leuten diskutieren will, deren Postings nur aus einem Smiley bestehen kann man ja wohl nachvollziehen.
Was soll ich dem den antworten ?
Und auf Kindergarten hab ich keine Lust !
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank

Frank

Racegixxer
Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
1.668
Ort
Vogtland
Motorrad
RN09
Thema:

Frostschutz Frage

Frostschutz Frage - Ähnliche Themen

  • Frage an die Bodis V4-M-CA Fraktion (L7)

    Frage an die Bodis V4-M-CA Fraktion (L7): Moin zusammen, :help: wie der Thread schon sagt, sind hier die Fahrer einer 1000er Gixxer ab 2017 gefragt. Kurz zur Erklärung: Habe eine Doppel...
  • Ein paar Fragen zur GR7BA

    Ein paar Fragen zur GR7BA: Hallo, ich habe mir eine GSX-R 750w gekauft. Eine GR7BA also ein Importmodell. Nun habe ich ein paar Fragen. Es ist ein Meilen Tacho verbaut...
  • Fragen zu Kaltstartautomatik bei K9

    Fragen zu Kaltstartautomatik bei K9: Hallo Ich hätte da ein paar Fragen zur Kaltstartautomatik einer 1000er K9. Wie funktioniert diese genau? Nimmt das System die...
  • Mivv Suono GSX R 600 K6 - Fragen zur Installation.

    Mivv Suono GSX R 600 K6 - Fragen zur Installation.: Hallo, Der hatte die auf der Gixxer 600 K6, also meiner. Ich dachte, es handele sich um die kurze Version, habe dann irgendwann nach meiner...
  • Kühler Frostschutz Test!

    Kühler Frostschutz Test!: Hallo, da ich keine Garage oder ähnliches habe muss ich meine GSXR mit einer Plane/Haube abdecken ! meine frage ist,wie bzw wo komme ich am...
  • Kühler Frostschutz Test! - Ähnliche Themen

  • Frage an die Bodis V4-M-CA Fraktion (L7)

    Frage an die Bodis V4-M-CA Fraktion (L7): Moin zusammen, :help: wie der Thread schon sagt, sind hier die Fahrer einer 1000er Gixxer ab 2017 gefragt. Kurz zur Erklärung: Habe eine Doppel...
  • Ein paar Fragen zur GR7BA

    Ein paar Fragen zur GR7BA: Hallo, ich habe mir eine GSX-R 750w gekauft. Eine GR7BA also ein Importmodell. Nun habe ich ein paar Fragen. Es ist ein Meilen Tacho verbaut...
  • Fragen zu Kaltstartautomatik bei K9

    Fragen zu Kaltstartautomatik bei K9: Hallo Ich hätte da ein paar Fragen zur Kaltstartautomatik einer 1000er K9. Wie funktioniert diese genau? Nimmt das System die...
  • Mivv Suono GSX R 600 K6 - Fragen zur Installation.

    Mivv Suono GSX R 600 K6 - Fragen zur Installation.: Hallo, Der hatte die auf der Gixxer 600 K6, also meiner. Ich dachte, es handele sich um die kurze Version, habe dann irgendwann nach meiner...
  • Kühler Frostschutz Test!

    Kühler Frostschutz Test!: Hallo, da ich keine Garage oder ähnliches habe muss ich meine GSXR mit einer Plane/Haube abdecken ! meine frage ist,wie bzw wo komme ich am...
  • Oben