GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung

Diskutiere GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung im Kaufberatung Motorrad Forum im Bereich Technik; Hallo Zusammen, ich benötige ein zwei Hinweise zum Modell 1100W von 1994. Das Motorrad ist folgendes: Bj.: 1994 Laufleistung: 66.000 km...
Sergejt

Sergejt

Pocketbiker
Themenstarter
Dabei seit
17.11.2021
Beiträge
3
Ort
Mühltal
Motorrad
GSF 1200, TE 610
Hallo Zusammen,

ich benötige ein zwei Hinweise zum Modell 1100W von 1994. Das Motorrad ist folgendes:

Bj.: 1994
Laufleistung: 66.000 km
Austattung: Original (mit Öhlins Stoßdämpfer) - weis jemand ob diese Original so ausgeliefert wurden?

Ich stehe auf Oldies im perfekten Orignalzustand (nur Griffe und Hebel neuer). Diese GSXR ging nur durch 2 Hände, laut Verkäufer 1. Hand ein Suzuki Meister. Der Zustand ist augenscheinlich Top. Ich habe die Maschine bereits angeschaut und plane die kommenden Tage eine ausgiebige Probefahrt und Kauf. Ich habe bereits zwei 1200er Bandit Motoren und mit mit Ihnen sehr zufrieden. Das hier wäre mein erster Oldie mit Wasserkühlung. Speziell hier stellt sich mir die Frage - ist der Motor mit Wasserkühlung mit einer Laufleistung von 66.000 Km (absolut trocken von außen) noch eine Empfehlung. Klar hört man sowas wie "die Motoren sind gut für 100.000 km und mehr" aber ist das auch bei dem Wassergekühlten Modell so, oder gibt hier doch mal eine Dichtung im Bereich des Motors eher auf? Sorgen machen mir auch die Ventileinstellungen mit Shims. Das Prozedere bei meinen Bandits ist absolut kein Problem, aber die Nockenwellen rausnehmen, puuhhh weis nicht ob ich dazu die Lust habe - oder klingt das nur schlimmer als es wirklich ist?

Ich würde mir wünschen wenn jemand seine Erfahrungen mit diesem Modell schildern kann. Erfahrungen von der Straße sowie von der Instandhaltung. Ich denke es ist klar das dieses Modell nicht für enge Kurven gemacht ist, wie ist Sie aber zu bewegen wenn es nicht um langgezogene Landstraßen bzw. Autobahn geht?

Optisch polarisiert Sie natürlich. Manche sind Schockverliebt, andere bekommen sicher Brechreiz, darum soll es aber nicht unbedingt gehen. Die folgenden Bilder sind alle aktuell, die drei letzen allerdings "gescreenshoted" und daher nicht in Top Qualität.

Preislich liegt die Maschine bei 3.000 EUR. Ich spüre hier keinen Reiz mehr zu handeln, der Preis scheint für diesen extravaganten Zustand absolut fair. alle drei Schlüssen, Original Scheckheft etc. mit dabei.

Danke vorab für jeden Erfahrungsbericht / Kommentar.

Bilder:

Foto-14.11.21_-16-50-10.jpg


Foto 17.11.21, 13 58 49.jpg


Foto 17.11.21, 13 58 40.jpg


Foto 17.11.21, 13 58 27.jpg


Liebe Grüße
Sergej
 
timaru

timaru

Supergixxer
Dabei seit
07.05.2013
Beiträge
878
Ort
Berlin
Motorrad
Kilo K6
Ich kann leider nicht helfen, aber ich bin definitiv schockverliebt. Aber sowas von. Was ein geiles Teil.

Wenn du sie nicht nimmst sag bescheid :D
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Supergixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
971
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Mit der Maschine machst du für kleines Geld keinen fehler.
66000 km sind für die Gixxe nix und ein Öhlins Fahrwerk ist nicht Original.
Ventile einstellen ist weniger Problematisch, nur ein wenig Zeitaufwendig!
Wird so sein, wie an meiner 750W!
 
R

Racing snail

Gixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
102
Hi
Kühlerschläuche sollte man wechseln, sowie mal hören, ob es aus dem Kupplungsbereich rasselt.

Ventile mit den Shims unter den Tassenstößeln ist halt nicht so easy.
Man hat das "erfunden", da die Shims dann wesentlich kleiner und leichter sind, als wenn sie oben drauf liegen...
Selbst hätte ich da keinen Bock mehr drauf, ehrlich gesagt.

Bremsscheiben könnten am Limit sein oder nicht mehr weit weg davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sergejt

Sergejt

Pocketbiker
Themenstarter
Dabei seit
17.11.2021
Beiträge
3
Ort
Mühltal
Motorrad
GSF 1200, TE 610
Hi
Kühlerschläuche sollte man wechseln, sowie mal hören, ob es aus dem Kupplungsbereich rasselt.

Ventile mit den Shims unter den Tassenstößeln ist halt nicht so easy.
Man hat das "erfunden", da die Shims dann wesentlich kleiner und leichter sind, als wenn sie oben drauf liegen...
Selbst hätte ich da keinen Bock mehr drauf, ehrlich gesagt.

Bremsscheiben könnten am Limit sein oder nicht mehr weit weg davon.
Danke für deine Rückmeldung. Die Scheiben sind Juli 2020 neu gekommen, ich messe die mal nach - auf den Bilder sieht es fälschlicherweise aus als ob die schein eine Kante haben. Ansonsten muss ich Auf folgende Aussagen vertrauen: "Im Juli 2020 wurden folgende Arbeiten gemacht - Gabelservice komplett mit allem, Bremsen vorn/hinten komplett (Scheiben / Beläge) Ventile / Vergaser eingestellt, Kettensatz neu, Zünkerzen, Luftfilter Batterie usw. Ölwechsel mit Filter im 02.2021".
Ventilspiel ist ja dann erst in 12tkm fällig, wenn es gemacht wurde.

Lange Rede.... ich fahre sie übermorgen ordentlich Probe. Wenn ich Sie in der Garage stehen haben sollte, schicke ich noch ein paar Bilder.

LG
Sergej.
 
R

Racing snail

Gixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
102
Hi, ja
viel Spaß damit.

Vergessen :
Bremsschläuche prüfen, da steht ein Herstellungs Datum drauf.
Suzuki gibt glaube ich als Wechselintervall 4 Jahre vor.
Ansonsten sollte man, allgemein, rein subjektiv betrachtet, spätestens nach 10 Jahren wechseln.

LG
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Supergixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
971
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
Hi
Kühlerschläuche sollte man wechseln, sowie mal hören, ob es aus dem Kupplungsbereich rasselt.

Ventile mit den Shims unter den Tassenstößeln ist halt nicht so easy.
Man hat das "erfunden", da die Shims dann wesentlich kleiner und leichter sind, als wenn sie oben drauf liegen...
Selbst hätte ich da keinen Bock mehr drauf, ehrlich gesagt.

Bremsscheiben könnten am Limit sein oder nicht mehr weit weg davon.

Hat alles seine Vor und Nachteile mit den Tassenstößel. Suzuki änderte dies damals, da es weniger Masse nach sich zog und dadurch eine höheres Drehzahlband erreicht wurde. Die Wartungsintervalle wurden dadurch auch vergrößert.

Ansonsten sieht die Alte Dame noch sehr gut aus!
 
R

Racing snail

Gixxer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
102
Technisch allgemein gesehen, war es so, das man die Tassenstößel und Shims soweit erleichtern konnte,
das der Gewichtsvorteil nicht mehr relevant war und Motoren mit obenliegenden bald genau so schnell drehten wie welche mit den darunterliegenden.

Man hatte sich im Vorfeld dieser Entwicklungen viel vom Wankel Motor erhofft, das dieser sehr klein, leicht und extrem leistungsfähig war.
Das Problem bei diesem waren damals die Dichtleisten, leider.
 
GSXR Knacker

GSXR Knacker

Supergixxer
Dabei seit
18.04.2018
Beiträge
971
Ort
Kreis Pforzheim
Motorrad
-GSXR 750 W/ FZ1
@Racing snail
Das mit den Dichtungen am Wankelmotor war, soweit ich weiß, ein Problem beim damaligen Erfinder NSU. Beim Ro80 kamen diese Probleme auf. Die Patentrechte des Wankelmotor gingen vor zig Jahren an Mazda. Der Autohersteller brachte dieses Problem in Griff und verbaute diese Motoren in etlichen Modelle.

60 Jahre Wankelmotor bei Mazda: Die 10 wichtigsten Autos


Tassenstößel werden bis dato noch in moderne Bikes verbaut, gerade wegen der geringen Masse bei hohen Drehzahlen und selbständig der niedrigen Produktionskosten.
Man sollte beim Ausbau der Nockenwellen darauf achten, dass die OT Stellung richtig eingestellt sein sollte.
 
Dr. Drehzahl

Dr. Drehzahl

Kleingixxer
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
30
Ort
Bonn
Motorrad
GSX R 1000 K5
Ich hatte früher eine 750er W, war damit voll zufrieden. Die Motoren können auch locker 100 000KM, fahren immer weiter. 6 Kolben Bremssättel von der Kawa genommen, und anderen Heckrahmen angefertigt.
Kauf die auf jeden Fall, ein geiles Motorrad.
 

Anhänge

Thema:

GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung

GSXR 1100 W 1994 - bitte um Kaufberatung - Ähnliche Themen

  • Suche Auspuff gsxr 1100 w

    Suche Auspuff gsxr 1100 w: Suche für meine 1100 w eine Schüle Auspuffanlage 4-1 oder 4-2 . Die momentan verbaute 4-1 (cobra Mura) taugt mir net wirklich.
  • Brems- und Kupplungspumpe GSXR 1100 W

    Brems- und Kupplungspumpe GSXR 1100 W: Servus, an meinem Fighter sind Nissin Pumpen mit Aluminiumbehälter, leider ohne Sichtfenster verbaut. Ich weiß nicht, ob man die Behälter gegen...
  • Heckrahmen GSXR 1100 bj 93+

    Heckrahmen GSXR 1100 bj 93+: Moin, moin ihr Besitzer der geilsten Motoren der Welt . Ich möchte ein Projekt starten. Bezüglich GSXR 1100 + Mein Problem bezieht sich auf den...
  • Meine gsxr 1100 Luft Öl, einfach abgestorben und keinen Saft mehr

    Meine gsxr 1100 Luft Öl, einfach abgestorben und keinen Saft mehr: Hallo gsxr Freunde Habe nach mehreren Monaten meine gsxr 11 oel Luft Bj 89 versucht zu starten, sehr wiederwillig sprang sie dann doch an, hab die...
  • GSXR 1100 W Zündungsproblem?

    GSXR 1100 W Zündungsproblem?: Hallo Ich bräuchte mal eure Hilfe, bei meiner GU75C Bj.93 mit 67000 km hatte ich im letzten Jahr zwischen 7000 und 8000 Umdrehungen Zündaussetzer...
  • GSXR 1100 W Zündungsproblem? - Ähnliche Themen

  • Suche Auspuff gsxr 1100 w

    Suche Auspuff gsxr 1100 w: Suche für meine 1100 w eine Schüle Auspuffanlage 4-1 oder 4-2 . Die momentan verbaute 4-1 (cobra Mura) taugt mir net wirklich.
  • Brems- und Kupplungspumpe GSXR 1100 W

    Brems- und Kupplungspumpe GSXR 1100 W: Servus, an meinem Fighter sind Nissin Pumpen mit Aluminiumbehälter, leider ohne Sichtfenster verbaut. Ich weiß nicht, ob man die Behälter gegen...
  • Heckrahmen GSXR 1100 bj 93+

    Heckrahmen GSXR 1100 bj 93+: Moin, moin ihr Besitzer der geilsten Motoren der Welt . Ich möchte ein Projekt starten. Bezüglich GSXR 1100 + Mein Problem bezieht sich auf den...
  • Meine gsxr 1100 Luft Öl, einfach abgestorben und keinen Saft mehr

    Meine gsxr 1100 Luft Öl, einfach abgestorben und keinen Saft mehr: Hallo gsxr Freunde Habe nach mehreren Monaten meine gsxr 11 oel Luft Bj 89 versucht zu starten, sehr wiederwillig sprang sie dann doch an, hab die...
  • GSXR 1100 W Zündungsproblem?

    GSXR 1100 W Zündungsproblem?: Hallo Ich bräuchte mal eure Hilfe, bei meiner GU75C Bj.93 mit 67000 km hatte ich im letzten Jahr zwischen 7000 und 8000 Umdrehungen Zündaussetzer...
  • Oben