GSXR-K8 2. Karriere im hohen alter - GSX-R goes Racetrack

Diskutiere 2. Karriere im hohen alter - GSX-R goes Racetrack im Galerie Forum im Bereich Allgemein; Genau in kurve 4 ganz innen sind auch Bodenwellen, einfach etwas weiter weg bleiben vom Curb und gut. Bisher PT One vorne/hinten da ich es damals...
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Genau in kurve 4 ganz innen sind auch Bodenwellen, einfach etwas weiter weg bleiben vom Curb und gut.

Bisher PT One vorne/hinten da ich es damals für die Straße umbauen lies. Entweder wirds auf pt two erweitert oder gleich gegen was gutes getauscht. Mein Tuner vor Ort meint eben bevor man ins Originale viel Geld rein Steckt lieber gleich mehr ausgeben und dann was richtiges haben. Ist nach ihm Sinnvoller, hat früher auch die teile Überarbeitet, aber die möglichkeiten sind eben begrenzt und er mache nur noch komplett neue Fahrwerke. Hat aber auch Namenhafte Kunden die sowas auch nutzen können.
Instruktor war vom Federbein begeistert beim Trocken Check
 
S

Sigwart

Kleingixxer
Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
50
Ort
München
Motorrad
GSXR 600K3
Ich hab in meiner Karre vorne & Hinten PT2 drin. Hat zwar geld gekostet, aber immer noch günstiger als Teile von Wilbers, Bitubo oder Schwedengold.
Und für meine Fähigkeiten reicht es vollkommen aus.
Aber der Unterschied zum originalen Fahrwerk war enorm, ich hab gedacht, ich hab ein neues Mopped.
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
War bei mir genauso. Preise sind aber 1a bei Hechi! Da kann man nix sagen. K Tech cartridge, ttx36 Federbein und ein Lehkungsdämpfer und man ist dann hald schon auf so 3000-3200€ oben :/
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
So, 3 Tage Slovakiaring mit Racecamp Events sind rum. Es war mal ein völlig anderes Erlebniss und auf eine ganz andere art eine meiner besten Events/Erfahrungen! Aber fangen wir ganz zu beginn an.

Freitag:
Gegen 6:30 bin ich wieder mal vor lauter Vorfreude 30 Minuten vor dem Wecker aufgewacht, also erstmal frisch gemacht und das Wetter beobachtet. Wie der Wetterbericht schon erahnen lies, sehr unbeständig. Aber der Wettergott legte gleich einen drauf und es fing an zu Regnen.
Da das Regenradar jedoch ab 11 Uhr Sonne brachte verzichtete ich (vorerst) auf Regenreifen und beobachteten die Strecke und die wenigen Fahrer die draussen waren wann die Slicks rauf kommen.

Gegen 12 Uhr wars dann so weit, einige gingen mit Straßenreifen raus und wir hätten schwören können auch mit Slicks. Also ab in die Kombi, Reifenwärmer runter und schon kamen etwa 10 leute her die mich ansahen als ob ich der neue MotoGP Rookie wäre. "Fährst du raus? Ist es trocken? Denkst du geht es? Wie gehst du es an? Wir bitten um Feedback". Jetzt aber mal raus und schauen wie es so Aussieht mit der Nässe.
An der Boxenausfahrt war ich dann erst etwas verwundert da auch sie mich ansahen wie sonst was. Wollten mich dann erst auch garnicht auf die Strecke lassen, ok jetzt war ich echt nervös, ist es evtl. doch noch so Nass?? Nach einem kurzen Funkgerätmeeting hat er mich dann aber doch rein gewunken.

1-2 feuchte Stellen gab es noch, aber war auch noch sehr Windig und Kühl. Also nach so 3-4 fliegenden Runden wieder rein mein Feedback abgeben. Zack, kurz darauf gingen immer mehr raus und die letzten Stellen trockneten auf.
Gegen späteren Nachmittag wars dann schon rechts schön mit der Temperatur, jedoch kam mein K0 nicht auf Betriebstemperatur, nach 6 Runden fing er schon an leicht angefressen auszusehen, also erstmal noch den K1 hinten rein stecken. Am Ende des Tages lagen 2:21,5 drin was schon mal gute 1,5sec. schneller als im April ist.

Achja, und ganz vergessen zu erwähnen, ich und ein Kollege von mir haben je ein Stellplatz in der Sammelbox gebucht, durch das luftig besetzte Fahrerfeld (100 Fahre ca.) hatten wir dann tatsächlich eine komplette Box zu 2.!

Samstag:
Heute kam mein Gebuchtes 1:1 Training zum Einsatz, war richtig genial. Mein Instruktor Michi kam zu uns in die Box da wir sowieso genug Platz haben und er nicht gestört werden will wenn ich schon sowas Buche. Er Kannte mich ja schon aus Rijeka und war zuversichtlich das wir die 2:19 knacken auch wenn es ein Sprotliches Ziel wäre wie er meinte. Nun hiess es den Tag Nützen, Linie hatte ich schnell sehr gut drin und es ging an die Feinheiten. Ab uns an fuhr ich auch mal alleine raus, durch die Open Pitlane 1a möglich, jedoch so gut wie in Rijeka klappte es am Slovakia nicht. Eher langsames Fahrerfeld und im Open Pitlane konnte man teils 30 Minuten Fahren OHNE 1 freie Runde zu haben.
Also den Racerslot in den ich zum Glück wieder kam ausgenutzt, volle 30 Minuten gefahren. Runde für Runde 2:20,4-2:21,2. Also relativ konstant aber die 19er Zeit wollte nicht klappen. Laptimer sagte die Ideal Runde wäre 2:20,03 :smilie_f: Nicht mal da die 19er geknackt... Mein Kollege meinte das er am Bildschirm mit fieberte und auch dachte die 19er kommt jetzt sofort, aber neeee....

Naja es ging gegen mitte Nachmittag noch um mein fahrwerk, Michi Fragte ob wir da auch mal ran sollten, also ich raus FW warm fahren und wieder rein, erste Einstellung testen und direkt wieder raus testen. So ging es bis 15:30 weiter, aber um 16:00 war der Endurance Start. Also sagte ich ihm ich brauche noch kurz pause vorm Rennen, er war aber so im Flow das er mich noch 1 weiteres mal raus schickte. Gut, 15:40, wieder zurück zur 1. Anpassung, hier lag sie bei schnellen Kurvenausgängen deutlich ruhiger.
Dann kam Michi zu mir "Hör mal, du hast ja Regenreifen dabei, das Regenradar bringt gegen 16:15 Regen. Seien wir mal ehrlich, mit der 750er habt ihr 0 Chance zu gewinnen (zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht in welcher Klasse wir gewertet werden), bauen wir dein Bike auf Regen um und Gambeln wir!"
Der Plan war, mein Kollege macht den Start (hatte noch nie ein Rennen Gefahren) und ich komme zum Einsatz so bald es zu Regnen beginnt. Plan B falls es trocken bleibt, Fahrerwechsel und ich Fahr mit seiner Gixxer weiter.

Also lasset das Spiel beginnen. Zur erinnerung, um 15:00 Uhr gingen wir bis ca. 15:40 noch an mein fahrwerk ran.

Also Michi zum Reifenhändler das er uns direkt die Regenreifen Aufzieht, ich währenddessen die Felgen ausgebaut (so schnell waren die noch nie draussen glaube ich) und mit einem Sprint zum Reifenhändler gebracht, da war der HR schon oben wo ich zum Glück eine 2. Felge habe, mit dem Regen HR zur Box zurüc gerannt und eingebaut, dann kam schon der Start näher, Michi gab meinem Kollegen ein Crashkurs bzgl. Rennen, Start,... nur Fahrerwechsel hatten wir vor lauter Stress nicht erklärt.
Also er aufs Bike und raus und ich in die Startaufstellung. Für sein aller erster Start war er sehr gut dabei!
Ich direkt wieder zurück und zum Bike um die vordere Felgen einzubauen.


Fortsetzung folgt.......
 
XORTE_DERSIM

XORTE_DERSIM

Supergixxer
Dabei seit
23.01.2016
Beiträge
650
Ort
Sindelfingen
Motorrad
GSXR 1000 K7
Geiler Bericht bis jetzt Thomas aber du hörst auf wenn es spannend wird :D fühl mich wie als müsste ich jetzt eine woche auf die Fortsetzung von The Walking dead warten :lol:

Bin ich Mal gespannt was noch kommt ..
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Spannung muss gehalten werden :D

Heute oder morgen Abend kommt die fortsetzung :P Also nicht ganz so lange zum warten :D
 
PatGSX-R750

PatGSX-R750

Gixxer
Dabei seit
13.06.2014
Beiträge
158
Ort
Gais
Motorrad
Suzuki GSX-R 750 K4
@Thomas

Was kostet so ein Instruktor-Tag bei Racecamp Events ? :)
 
Maggus01

Maggus01

Racegixxer
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
1.794
Ort
Wetzlar
Motorrad
GSX-R 750
Ich kenn ja das Finale der Geschichte. Scheiss drauf, wenn der Tommy euch so lange hinhält, hier ist es:
Und wenn er nicht gestorben ist, dann fährt er noch heute aufm Kringel :D
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
1:1 Instruktion für 1 Tag kostet normal bei Racecamp glaube ich 500€, ich habe aber nur 350€ bezahlt. Und dann gibts auch noch EInzelinstruktion 120 Minuten für 199€.
Der Unterschied dabei, bei den 120 Minuten kann man immer wieder mal ein Turn mim Instruktor Fahren. Beim 1:1 Training ist der Instruktor vom morgen bis Abend NUR für dich da. Er kam zu uns in die Box und fuhr raus wann ich raus wollte.
Instruktionen bei Racecamp sind echt extrem gefragt, Preis/Leit´stung hierfür 1a.




So weiter gehts,

Also vordere Felge noch rein knallen auf einmal höre ich von Michi "Regentropfen im hinteren Teil der Strecke"! Also vollgas, Maschine schnell fertig bekommen, Michi stellte mir Parallel noch das Fahrwerk auf Regen um und da ich hier keinerlei Ahnung hatte habe ich ihm voll und ganz vertraut. Dann noch schnell die 2 Gummistopfen aus der unterverkleidung raus restliche Schrauben fest Knallen und dann meine Maschine Tanken bis zum Überlauf was im zuge der Hektik wort Wörtlich so gemacht wurde :D
Zudem merkten wir dass wir vor lauter Hektik den Transponder nicht gewechselt hatten, aber unser Instruktor würde das für uns Regeln :D
Ebenfalls wunderte mich Stark das wir bei den 1000ern Aufgeführt waren obwohl wir 2 750er hatten.

Da wir aber an der Box immer noch kein Regen hatten machten wir zur Not die Kanister bereit um im schlimmsten Fall seine zu Tanken.
Ich habe noch nie so Krass auf Regen gehofft wie zu dem Zeitpunkt, unser Plan war wirklich nahezu Perfekt, kein anderes Team hat so gepokert wie wir und deswegen gab es auch immer wieder erstaunte blicke in unsere Box da meine Maschine auf Regenreifen da stand. Nach etwa 20-25min. sagte ein anderer Kollege das er den Arm gehoben hat, er kommt rein. Ich also bereit gemacht und geschaut was er sagt.
Er kommt in die Box und meinte nur "kein einziger Tropfen aktuell, alles trocken". Ich sagte ihm noch das ich mir mühe geben werde das nichts passiere, Fragte ihn noch schnell was für eine Schaltung er hat un ob Quickshifter und dann ging es schon raus. Boxenausfahrt habe ich mich wegen dem Drecks QS schonmal ewig oft Verschalten, welcher derdammte billigsensor geht auch in 2 richtungen wenn man das nicht benötigt?
Ich also am Beschleunigen und drück aufn Hebel, kurzer Zündaussetzer aber sonst nichts, verdammt, hoch ziehen. Dann kam die nächste Verwunderung, Original Bremspumpe und der Bremshebel gefühlt 0,5 Meter vom Stummel entfernt so das ich ihn fast nicht erreichen konnte aber passte super zum Schwammigen Druckpunkt. Schalthebel selbst war auch viel zu hoch für mich eingestellt und getoppt wurde es noch mit der rutschigen Serien Fußrastenanlage.
Trotzdem konnte ich in der ersten fliegenden Runde 2:30 Fahren (hätte nicht mal das erwartet mit Fremder Maschine) und Arbeitete mich bs auf 2:26 vor. Schneller ging für mich auf der Maschine ohne Risiko nicht.
Ich schaute immer wieder nach oben, aber nichts, das drecks Wetter hält tatsächlich... Nach 30-35 Minuten wars dann auch wieder rum. Gesammt glaub von Platz 14 auf 18 nach hinten gerutscht was aber auch klar war da ich nicht wirklich schnell mit seiner Maschine war.
Michi sagte noch dass die 1000er Wertung für uns völlig unrealistisch wäre, er würde in die Anmeldung gehen und die Regeln, als er wieder kam dann aber die ernüchterung. Sie wollten es schon umschreiben jedoch war die Chefin klar anderer ansicht, über 600ccm ist 1000er Klasse (wurde uns aber auch anders gesagt zu beginn!). Das nervige dabei, bei den 600er wären wir 3. gewesen...


Sonntag:
3. und letzter Tag, Wetter sieht prächtig aus, wie die letzten 2 Tage aber auch schon teils sehr windig, aber sonst voll ok. Da Michi nicht ganz zufrieden war mit dem was wir erreicht hatten (Samstags 2:20,9) fuhren wir Inoffiziell am Sonntag um 11:00 nochmals raus.
Also ich morgens raus und Warm Fahren, wie an dem Wochenende gewohnt bei der Open Pitlane, KEINE freie Runde, zum kotzen...
Also Racerslot um 10:30 abwarten. Dann ging es direkt raus um die Zeit auszunutzen. Aber es wurde nichts mehr, hing an meiner Zeit fest. Danach noch mit Michi raus aber sein Fazit war auch, nun muss ich an die Feinheiten, Ran ans Fahrwerk, etwas früher ans Gas dafür sanfter, etwas später Bremsen, Fokusiert bleiben und ran halten. Ich merkte dann aber schon das der 3. Tag an den Kräften zerren und einfach nciht mehr 30 Minuten 100% Leistung abrufbar waren für mich.
Zudem wurde dann beim Rennen alles noch unklarer, erst SSP und SBK, dann wurde es doch in Zeiten unterteilt, dann doch wieder als SSP und SBK. Wo und wie wir mit unseren 750ern gewertet werden wussten wir auch nicht.
Um 11 Uhr gings dann noch 2x mit Michi raus für jeweils etwa 20 Minuten. Versuchte seine Tipps umzusetzen und er war auch sehr zufrieden mit mir, meinte das ich alles SOFORT umsetzen würde, wobei ich schon der Meinung bin das ich eher sage "Ich versuche es zumindest".

Durch das hin und her bzgl. Rennen und meinem zu neige gehenden HR (hätte genug gummi, aber muss mein Fahrstil anpassen, fahre eine extreme Kante rein und dann ists vorbei...) sowie die lange Rückreise entschieden wir uns am Sonntag Mittag feierabend zu machen. Abschliessend noch mit Miche geredet, er meinte nun müsse ich einfach auch mal am Fahrwerk Arbeiten um schnell und sicher unterwegs zu sein, bzw. nicht grundsätzlich davon Abstand halten, sondern wenn was nicht passt, am Fahrwerk schrauben und lernen. Linie passt soweit nahzu Perfekt, nun kann ich nur noch Zeit gut machen durchs spätere Bremsen und früher (aber Sanfter) ans Gas zu gehen. Ende Gegengerade z.b. Bremse ich derzeit bei Pussyhaften 200m, bei 150m wäre mit einer 1000er 0 Problem, aber natürlich taste ich mich sanft ran und werde nächstes mal bei 175 den Bremspunkt setzen. Ebenso ende Start/Ziel, auch hier Bremse ich bei 200m (jedoch bedeutend besser als die gegengerade da ich hier lt. GPS mit 255-258 an komme), aber auch diese könnte ich noch später anbremsen, denke 175 müsste da noch drin sein.
Zudem habe ich einige Kurven bei denen ich locker früher ans Gas gehen kann. Kurve 2 z.b. sowie die schnelle links den Hügel hooch zur 3. Kuppe. Wenn ich die Punkte alle super Treffe dann sollte aber schon deutlich unter 2:19 raus kommen, denn das sind Stellen wo man doch noch relativ gut Zeit gewinnen kann.




Nun gehts in knapp 4 Wochen noch zum Pannonia, danach ist erstmal Winterpause. Und was dann kommt sehen wir. Also Bike behalte ich ganz sicher, aber evtl. gibts da noch 2-3 Anpassungen (das arme Geld....) und irgend ein Cup möchte ich nächstes Jahr auch bestreiten. Derzeit ist die FR Challenge mein Favorit, da es Super Preise in der Jahreswertung gibt und 20% auf Xlite, und neuer Helm brauche ich so oder so. Ausserdem haben sie eine eigene 750er Wertung und eigene 750er Rennen mit starken Fahrern.
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Da dann auch schon bald ende Saison ist und ich micht gut fühle auf meiner alten Dame, bin ich schon wieder am Überlegen bzgl. Fahrwerk...
Ob ich es aktuell brauche? Ich denke NEIN, aber es gibt einfach mehr Reserven und Sicherheit und schlechter wirds sicher nicht damit.
Derzeit Tendiere ich zu K-Tech 25RDS (Open Cartride, das Closed ist mir dann doch zu teuer), Öhlins TTX36 und Hyperpro RSC Lenkungsdämpfer.
Zudem wird min. 1 Tauchrohr wohl ersetzt werden müssen, die rechte Seite hat schon mächtge Riefen. Evtl. kann man es aber auch noch Polieren meinte mein Tuner. Ansonsten kosten 2 Rohre glaube ich 150 oder 300€, nach dem alter kommt sowas hald mal.
Fing am Slovakia auch wieder an leicht zu siffen, jedoch nach einer runter mit einer Fühlerlehre unter den Simmerring war das rinnen erstmal weg. Aber hart eingelaufen ist sie einfach. Also rechne ich mal mit 3500€ wenn ich ans Fahrwerk ran gehe (Cartride €1200, TTX €1300, Lenkunsdämpfer €3-400, Tauchrohre €150-300, rest einbau an Gabel)...
 
Maggus01

Maggus01

Racegixxer
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
1.794
Ort
Wetzlar
Motorrad
GSX-R 750
Du hast es ja. Lass es krachen
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Was heisst hier ich hab es ja?? :D Ich gebe hald mein ganzes Geld für mein Hobby aus :D
 
Maggus01

Maggus01

Racegixxer
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
1.794
Ort
Wetzlar
Motorrad
GSX-R 750
Und für Fahrräder Nutten und all so ein unnützes Zeug. Heul ned. Hau wech die Kohle. Was du ausgegeben hast, kann der Staat dir auch nicht mehr weg nehmen
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Nö, Fahrrad spielt sich dann nicht mehr. Habe bis ende Monat zeit zum entscheiden…
 
dachi

dachi

Supergixxer
Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
778
Ort
63607
Motorrad
GSX-R 1000R
Wenn das Fahrwerk noch funzt und es nicht zwingend raus muss würde ich es erst nochmal fahren. Oder hast du das Gefühl du kannst viel mehr aber dein Fahrwerk bremst dich aus? Glaub keiner hat gesagt daß dies schrott ist. Wenn du so am Limit bist dass alles unruhig, auf Block geht, oder weggeht, dann brauchste was anderes. Ansonsten ist es nice to hace. Teures nice....aber nice
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Naja, pumpt und schlingert teils schon. Lenkungsdämpfer könnte vermutlich auch besser funktionieren.
Brauchen würde ich es nicht wenn wir Maggus und seine Zeiten ansehen. Aber wie schon erwähnt, mehr Reserven und mehr Vertrauen ist in jeglicher hinsicht von Vorteil.
Derzeit tendiere ich eher Ja zum Umbau. Aber überlege es mir noch bis ende Monat.

Vermutlich wird 2022 alles nochmals viel teurer deswegen würde ich es dann gleich schon bestellen. Auch die Lieferfristen sind krank von 2-12 Monaten!!
 
Maggus01

Maggus01

Racegixxer
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
1.794
Ort
Wetzlar
Motorrad
GSX-R 750
Also bei mir pumpt und bewegt sich alles. Immer und ständig. Aber ich finds irgendwie geil und mag das. Querstellen vor der Kurve, pumpen beim rausbeschleunigen. Ich mags
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Du bist auch irre :D
Ja etwas unruhig find ich schon cool, aber wollte ja immer mal ein top Fahrwerk haben am Bike aber konnte es mir nie leisten
 
Thomas91

Thomas91

Legendärergixxer
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
5.594
Ort
Vorarlberg
Motorrad
GSX-R750 K8
Hier noch das Video meiner besten Runde am Slovakiaring. Ende Start/Ziel könnte ich noch deutlich später in die Eisen gehen, genauso gegengerade...


Bzgl. Fahrwerk habe ich mich auch Entschieden, ist auch schn ziemlich fix, da ich gleich bestellen muss. Denn teils sind extreme Lieferzeiten (2-12 Monate derzeit normal) und Preise ziehen nochmals Stark an im Winter.
Also im Winter gibts:
  • K-Tech Open Cartridge
  • neue Tauchrohre oder evtl. neu Aufpolieren (nach 54.000km sind sie nicht mehr so fit)
  • Öhlins TTX RT Federbein (GP von der L1 würde mit Fußumbau 160€ mehr kosten, aber denke nicht dass ich den Unterschied der Versteller merke...)
  • Öhlins Lenkungsdämpfer

Und weil man ja nur ein mal lebt, überlege ich mir das mit dem Blipper wirklich auch noch.
Ich sehs schon kommen, werde so viel kaufen das ich schlussendich 2022 kein Budget zum Fahren habe :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

2. Karriere im hohen alter - GSX-R goes Racetrack

2. Karriere im hohen alter - GSX-R goes Racetrack - Ähnliche Themen

  • Moin Moin aus dem hohen Norden

    Moin Moin aus dem hohen Norden: Moin moin aus dem hohen Norden.Mein Name ist Schnabbi und ich bin 36 Jahre alt und habe mir letztes Jahr mehr oder weniger spontan einen Traum...
  • SBK: Toseland will die Talfahrt seiner Karriere beenden

    SBK: Toseland will die Talfahrt seiner Karriere beenden: Der Brite James Toseland will bei BMW Italia an alte Erfolge anknüpfen - Bei Yamaha hatte der 30-Jährige rasch gemerkt, dass er nicht erwünscht...
  • Toselands großes Jahr: 2009 fällt Toselands Karriere-Entscheidung

    Toselands großes Jahr: 2009 fällt Toselands Karriere-Entscheidung: James Toseland macht sich Druck. Weiterlesen...
  • Gixxer Karriere

    Gixxer Karriere: Hier mal ein paar pics von meinen orangen Gixxen...bis jetzt..:D :D
  • meine Rennsport-Karriere

    meine Rennsport-Karriere: in der Superbike-WM Hier mit Rossi Und auf dem Podest (nach dem Aufz?nden mit Edwards und Pedrosa)
  • meine Rennsport-Karriere - Ähnliche Themen

  • Moin Moin aus dem hohen Norden

    Moin Moin aus dem hohen Norden: Moin moin aus dem hohen Norden.Mein Name ist Schnabbi und ich bin 36 Jahre alt und habe mir letztes Jahr mehr oder weniger spontan einen Traum...
  • SBK: Toseland will die Talfahrt seiner Karriere beenden

    SBK: Toseland will die Talfahrt seiner Karriere beenden: Der Brite James Toseland will bei BMW Italia an alte Erfolge anknüpfen - Bei Yamaha hatte der 30-Jährige rasch gemerkt, dass er nicht erwünscht...
  • Toselands großes Jahr: 2009 fällt Toselands Karriere-Entscheidung

    Toselands großes Jahr: 2009 fällt Toselands Karriere-Entscheidung: James Toseland macht sich Druck. Weiterlesen...
  • Gixxer Karriere

    Gixxer Karriere: Hier mal ein paar pics von meinen orangen Gixxen...bis jetzt..:D :D
  • meine Rennsport-Karriere

    meine Rennsport-Karriere: in der Superbike-WM Hier mit Rossi Und auf dem Podest (nach dem Aufz?nden mit Edwards und Pedrosa)
  • Oben